From Zero to Hero | Teil 1

Andreas Wagner (links) und Sebastian Mühlenhoff (rechts) von iQ athletik mit dem angehenden Triathleten Phillip Grévy (Bildmitte), der ehrenamtlich die Frankfurter SportStiftung unterstützt
Andreas Wagner (links) und Sebastian Mühlenhoff (rechts) von iQ athletik mit dem angehenden Triathleten Phillip Grévy (Bildmitte), der ehrenamtlich die Frankfurter SportStiftung unterstützt.

Von der Couch im Wohnzimmer zum Ironman Frankfurt in nur einem Jahr

Es war mehr als ein Traum, der Philipp Grévy zu iQ athletik führte. Philipp möchte einmal den Zielstrich beim Ironman Frankfurt überqueren. Und das mit nur knapp einem Jahr Vorbereitung. Die Motivation und der Wille ist da, die Kondition noch nicht. An dieser Stelle kommen die Experten des Trainingsinstitutes iQ athletik auf den Plan. Sie sollen Philipp mit einer gezielten Trainingsplanung zum Zielstrich auf dem Frankfurter Römer führen - nach  3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einem anschließenden Marathon. Keine leichte Aufgabe, zumal die Trainingsexperten von iQ athletik es kritisch sehen, einen Sportler von der Couch im Wohnzimmer zu holen und diesen nach nur 12 Monaten Training auf eine Triathlonlangdistanz zu schicken.  

Nach den Ergebnissen erster leistungsdiagnostischer Untersuchungen - und der Überzeugungsarbeit von Philipp - haben die Trainer von iQ athletik die Herausforderung angenommen. Letztlich vor allem deshalb, weil Philipp ehrenamtlich für die Frankfurter SportStiftung tätig ist und mit seinem "From Zero to Hero"-Projekt zeigen will, dass Talent und Wille in der Regel allein nicht genügen, um sportliche Ziele zu erreichen. Oft ist dafür die richtige Unterstützung notwendig, wie sie Philipp jetzt von iQ athletik in Form von wertvollem Wissen und Erfahrung erhält oder wie sie die Frankfurter SportStiftung in finanzieller Hinsicht an bedürftige Athleten Leistet.  

Für Philipp und seine Trainer wird es eine spannendes "Abenteuer". In diesem Blog wird regelmäßig über das Training und die Fortschritte des angehenden Ironman berichtet. Mehr über die Frankfurter SportStiftung erfahren Interessierte hier >> 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0