· 

Leomo im Test

Leomo im Test: Die iQ athletik Bikefitter testen das System im Selbstversuc
Leomo im Praxistest: Die iQ athletik Bikefitter testen das System im Selbstversuch
Abgleich der Leomo-Messwerte im Bikefittinglabor bei iQ athletik
Abgleich der Leomo-Messwerte im Bikefittinglabor bei iQ athletik

Bikefitting für unterwegs

Das japanische Technologieunternehmen Leomo hat ein tragbares Motion-Capture-System für Radsportler und Triathleten entwickelt. Damit sollen Sportler Einblicke in ihre Bewegungsmetriken erhalten, während sie mit dem Rad auf der Trainingsstrecke unterwegs sind. Dies soll dabei helfen, die optimale Sitzposition auf dem Fahrrad unter „realen“ Bedingungen zu testen und zu finden.

Das Leomo-System erfährt gerade viel Aufmerksamkeit, zumal es in der Anschaffung nur einen Bruchteil von dem kostet, was professionelle und stationäre Motion-Capture-Systeme zum Bikefitting kosten. Durch die geringe Investition tauchen derzeit zunehmend neue Anbieter für „Bikefitting" am Markt auf, die bislang mit dieser Materie nur wenig zu tun hatten. Das System soll zudem Radfahren selbst und in Eigenregie eine Sitzpositionsüberprüfung ermöglichen. Leomo wirbt hierbei mit einer besonderen Visualisierung und Quantifizierung von Daten.

Die iQ athletik Bikefitter haben sich daher Fragen gestellt:

  • Kann das System ein Bikefitting im Selbsttest ermöglichen?
  • Und vor allem: Wie genau sind die Messwerte des mobilen Motion-Capture-System von Leomo im Vergleich zu einem stationären Motion-Capture-System aus der medizinischen Bewegungsanalyse?

Antwort: Der Test läuft! iQ athletik hat alle Bikefitter mit Leomo ausgerüstet. Die Bikefitter testen das System derzeit auf unterschiedlichen Trainingsstrecken und vergleichen die Messwerte aus dem „Feld“ mit den Messwerten aus dem iQ athletik Bikefitting-Labor. Ebenso werden die Vor- und Nachteile des Systems unter die Lupe genommen. Stay tuned. Mehr folgt!