Neues sportliches Fotoprojekt von Rainer Kraus entsteht mit Unterstützung von iQ athletik im Alten Bahnhof Rödelheim

Mit Unterstützung von iQ athletik entsteht im Alten Bahnhof Rödelheim ein neues Fotoprojekt von Rainer Kraus
Mit Unterstützung von iQ athletik entsteht im Alten Bahnhof Rödelheim ein neues Fotoprojekt von Rainer Kraus
Für das erste Portrait stand der von iQ athletik unterstützte Triathlonprofi Patrick Lange vor der Linse von Rainer Kraus
Für das erste Portrait stand der von iQ athletik unterstützte Triathlonprofi Patrick Lange vor der Linse von Rainer Kraus

Und es hat Klick gemacht

Der Fotograf Rainer Kraus von Blende 13 hat ein neues und sehr spannendes Fotoprojekt gestartet. Die Bilder entstehen in den Räumen des Trainingsinstitutes iQ athletik im Alten Bahnhof Rödelheim. Radsportfans dürfte Rainer bereits durch das eindrucksvolle Portraitprojekt "Die Welt hat Pedale und Freunde, die sie treten" bekannt sein. In Zusammenarbeit mit dem Illustrator Rudolf Blaha hat er bei diesem Projket einen ungewöhnlichen Blick auf Menschen rund um den deutschen Radsport geworfen. Ihre Leidenschaft, ihre Erlebnisse, Siege, Niederlagen, Geschichten und Anekdoten werden mit einzigartigen Portraitbildern erzählt.

Auch bei seinem neuen Fotoprojekt stehen Sportler im Fokus. Vor Rainers Linse treten Athletinnen und Athleten aus den unterschiedlichsten Sportarten - von ambitionierten Freizeitsportlern bis hin zu absoluten Spitzenathleten. Diese interessanten wie unterschiedlichen Persönlichkeiten zieht es in regelmäßigen Abständen immer wieder nach Frankfurt-Rödelheim in den Alten Bahnhof. Dort abslovieren sie bei den Trainingsexperten von iQ athletik Leistungsdiagnostiken, um noch mehr Dampf auf den Kessel zu bekommen und die Weichen für ihr Training richtig zu stellen.

Und hierbei kommt künftig Rainers Kamera mit einem ganz speziellen Blick zum Einsatz. Mehr soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Nach dem ersten Fotoshooting mit Patrick Lange, dem Ironman-Sieger von Texas, kann aber festgehalten werden: Jeder Schweißtropfen hat sich gelohnt - sowohl vor als auch hinter der Kamera!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0